Herzlich willkommen beim Fischereiverein ALMTAL


"Auch in kleinen Flüssen fängt man große Fische!"



EINDRÜCKE VON DER FISCHZUCHTANLAGE 2020 (Danke an Michael Schindling)






Aus dem Fischerclub Almtal entstand in der Gründungsversammlung am 8. November 1980  der Fischereiverein Almtal. Seinerzeit  wurde  Berthold Stribl zum Obmann gewählt, dieses Amt übte er fast 4 Jahrzehnte lang aus.


Unter Stribls Führung wurde der Almfluss im Revierbereich Grünau - Scharnstein durch zukunftsorientierte und nachhaltige Bewirtschaftungsmaßnahmen zu einem Spitzen-gewässer für Fliegenfischer, welches gerne von Gästen aus aller Welt besucht und geschätzt wird.


Der Fischereiverein Almtal bewirtschaftet den Abschnitt zwischen Grünau im Almtal und Scharnstein in einer Länge von ca.14 Kilometern.


Die Alm gehört zur Forellenregion und weist neben der Gewässergüte I eine starke Geschiebeführung auf.


Im Almfluss sind folgende Fische heimisch:

Äsche, Bachforelle, Regenbogenforelle, Bachsaibling, Koppe.






Aktuelles aus der Fischzuchtanlage 2020



Elterntiere

Abstreifen von  Rogner und  Milchner

Pflege - Abschöpfen der Eihäute

Dottersackbrut

Anfüttern

Rundstrombecken

Aufzuchtteich

Besatz in der Alm








Vorstand des Fischereivereins Almtal


Obmann

Johann Sieberer

Obmannstv.

Karl Lurger



Kassier

Christian Schindling

Kassierstv.

Joseph Pirner

Schriftführer

Peter Kaiser

Schriftführerstv.

Stephan Sternad




Beiräte



Heli Wallner, Zuchtwart

Peter Geyer, Anlagenwart

Karl Raffelsberger, Teichwart


 



Kassaprüfer

Herbert Fadl
Wolfgang Höllwarth




4189